Bangkok Noir – Drei Monate in Bangkok

Roger Willemsen, bekannt als Highbrow der deutschen Kulturszene und sozial engagierter Mensch (u.a. amnesty international, und Terre des Femmes) ist drei Monate lang jeden Abend in die Bangkoker Nacht abgetaucht. Seine Erlebnisse in Nachtclubs, Karaoke-Bars und Massage-Salons, Kickbox-Studios, Nachtmärkten, Tempeln und Baustellen, seine Erfahrungen mit Wahrsagern, Tätowierern und Aura-Fotografen, dem Amulett-Markt, dem Jahrmarkt der Gastarbeiter, dem Straßenkino und dem Essen bei Insektenverkäufern hat er zu einem „literarischen“ Nachtbild mit mehr als 250 Fotos des in Bangkok lebenden Fotografen Ralf Tooten zusammengefasst.

Bangkok Noir - Roger Willemsen

Bangkok Noir - Quelle: S.Fischer Verlag

Klingt spannend, zumal ich nicht unbedingt erwartet hätte, dass gerade Roger Willemsen ein Buch über das Bangkoker Nachtleben schreibt. Aber warum nicht, ist sicher um einiges spannender als der tausendste Reiseführer zu Thailand oder Bangkok.

Ich werde es auf jeden Fall lesen und hier darüber berichten. Wer nicht so lange warten mag, der kann es hier bestellen. Und wer es lieber hören statt lesen möchte: Hier gibt es das Hörbuch.

Bis demnächst. 😉

Tags: , ,

2 Kommentare on Roger Willemsen – Buch über Bangkok

  1. Laura sagt:

    Vielleicht könnte ich nie Bangkok besuchen, deshalb scheint mir dieses Buch eine tolle Alternative zu sein, diese neue Welt für mich zu entdecken.

  2. Fredericka Zerkle sagt:

    Ein wirklich toller Beitrag. Ich habe ihn über google gefunden und freue mich gleich weiter lesen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen