Neue Rabatt-Karte für Thailand

Das thailändische Fremdenverkehrsamt (TAT) hat Ende 2009 eine weitere Initiative gestartet, um Thailand-Reisen noch attraktiver zu machen. Die „Amazing Thailand Card“ wird in Deutschland, Frankeich, Großbritannien, Italien sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten (!) vertrieben. Zuerst die gute Nachricht: Die Amazing Thailand Card ist kostenlos. Alles, was man tun muss, um sie zu bekommen, ist bei der deutschen Niederlassung des TAT in Frankfurt anrufen oder mailen (Telefon 069-138 139 0, E-Mail amazingthailandcard@thailandtourismus.de) bzw. dort vorbeizugehen oder aber die Karte im Internet hier bestellen. Die Karte muss dann noch online aktiviert werden und dann steht einer Nutzung bis Oktober 2010 nichts mehr im Wege.

Welche Rabatte gibt es?

Die  Anzahl der Rabatte ist recht groß aber leider sehr unüberschaubar. Die Website der Amazing Thailand Card ist leider nicht sehr gelungen und die Auswahl erfolgt über eine nervige Blätterfunktion. Außerdem kann man die Auswahl durch eine Kombination von Kategorie und Zielort nicht einschränken. Eigentlich das kleine Einmaleins… Naja, egal, zurück zur Frage: Was bringt die Karte? Auf den ersten Blick einen Haufen Vergünstigungen:

Hotels:

Viele der teilnehmenden Unternehmen sind Hotels. Dort bekommt man dann auch entsprechende Rabatte eingeräumt, die ganz ordentlich zu sein scheinen. So kostet zum Beispiel eine Nacht im  Ma Du Zi Hotel in Bangkok wochentags statt THB 8.900,00 nur THB 5.950,00 pro Nacht. (Für die Umrechnung in Euro bitte den Währungsrechner nutzen.) Nicht schlecht, solange man nicht auf anderen Buchungsplattformen sucht. Das gleiche Hotel ist nämlich da schon für THB 5.300,00 pro Nacht zu haben. Ich habe bei den Hotels auf der Amazing Thailand Card-Website noch kein Schnäppchen entdeckt, dass ich mit der Amazing Thailand Card günstiger als woanders bekommen hätte. Aber vergleichen schadet ja nichts, vielleicht habt Ihr ja mehr Glück.

Spa & Wellness:

Hier gibt es unterschiedliche Rabatte von prozentualen Reduzierungen bis zu Gutscheine für den nächsten Besuch etc. Das kann sich schon lohnen, wenn man denn in einer der Destinationen der teilnehmenden Spas ist.

Golfplätze:

*gähn* 😉

Autovermietung:

Riesenrabatte von bis zu 55% auf den „regulären Preis“. Das heisst nicht viel, denn gerade bei Autovermietungen sind die Listenpreise oftmals total aufgebläht und damit ist ein solch rabattierter Preis oft teurer als ein Sonderangebot des Autovermieters selbst. Aber auch hier gilt: Einfach mal vergleichen.

Restaurants:

Davon gibt es zwar nicht viele aber die Rabatte sind ok. So z.B. 10% beim Café de Lao am Ende der Silom. Das Essen da ist wirklich gut und die 10% auf die Speisen kann man ruhig mitnehmen.

Einkaufen:

Hier sind fast ausschließlich Rabatte von Läden im Central World-Einkaufszentrum enthalten. Wer da also shoppen geht, für den kann sich die Karte durchaus lohnen.

Fazit:

Der eine oder andere Rabatt lohnt sich sicherlich, wenn man zur rechten Zeit am rechten Ort ist. Insgesamt aber denke ich, dass die Amazing Thailand Card nicht ganz so amazing ist, wie ihre Initiatoren das gerne hätten. Ansonsten gilt, vor allem bei Hotels: Vergleichen, vergleichen, vergleichen.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen